TSV Nürnberg-Buch - FC Vorwärts Röslau 1:1 (Landesliga Nordost, 31.7.2018)

Sportanlage am Wegefeld des TSV Nürnberg-Buch
Nördlich von Nürnberg, im "Knoblauchland" und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen der Stadt, liegt das inzwischen eingemeindete Dörfchen Buch. Der heimische TSV besteht bereits seit 1921 und verüfgt über ein für einen Landesligisten recht hübsches Stadion. Wenn man also gerade eh in der Gegend ist...

Tribüne beim TSV Nürnberg-Buch
"Definitiv Bayernliga-reif"

"Unsere Sportstätten sind mittlerweile definitiv Bayernliga-reif", schrieb der Vorsitzende Thorsten Brehm nach dem verpassten Aufstieg im Sommer in der Vereinszeitung. In der Tat sind auf der Sportanlage Am Wegfeld seit 2017 eine überdachte Tribüne mit 200 Sitzschalen, eine Sprecherkabine, eine elektronische Anzeigetafel und ein neues Flutlicht entstanden. Das alles übrigens am "B-Platz", der längst zum Hauptspielfeld geworden ist.

Weniger Bayernliga-reif ist in dieser Saison bislang der TSV, steht doch vor dem heutigen fünften Spieltag noch kein Sieg zu Buche. Daran ändert sich auch heute trotz langer Führung nichts. Ob die Gäste sich nach Schlusspfiff an das auf einer Werbebande stehende Motto "Lieber ab Nürnberg fliegen als in Buch verlieren" halten, ist nicht bekannt.

Immerhin 250 Zuschauer sehen am - bis dato - heißesten Tag des Jahres die Begegnung, auch das ist für einen Dienstagabend sicher in Ordnung. Insgesamt also lohnt der Ausflug in Knoblauchland durchaus. Es stinkt auch nicht, versprochen!

TSV Nürnberg-Buch  Sportanlage am Wegefeld  Stadion TSV Buch