Viktoria Mennrath - Rot-Weiss Essen 0:1 (Niederrheinpokal, 8.8.2018)

Naturstadion Mennrather Kull
So kann das gehen: Im August 2017 spielte Rot Weiss Essen noch im DFB-Pokal gegen die Borussia, ein Jahr später geht es erneut im Pokal gegen einen Mönchengladbacher Verein. Nur diesmal ist es der Niederrheinpokal, und der Gegner heißt Viktoria Mennrath.

"Außergewöhnliches Pokalspiel"

Viktoria Mennrath gegen Rot Weiss Essen
Für den Bezirksligisten ist RWE freilich das große Los - gezogen wurden die Begegungen übrigens im Borussia-Park. Als Krönung schafft es die Viktoria tatsächlich, die Begegnung im heimischen "Naturstadion Mennrather Kull" austragen zu dürfen. Bei der Sportstätte handelt es sich trotz der klangvollen Namens um einen besseren Dorfplatz mit ein paar Stufen. Aber umso schöner, dass so etwas tatsächlich möglich ist.

Kein Wunder also, dass im kleinen Mennrath schon Tage vor dem Spiel Flugblätter ausliegen. Von einem "außergewöhnlichen Pokalspiel" ist da die Rede und von einem "erhöhten Verkehrsaufkommen, ähnlich wie zu spielen der Borussia". Heißt für die Anwohner: "Wir bitten um Verständnis, dass die Abläufe in unserem Dorf ab diesem Abend vielleicht nicht so sind wie gewohnt."

Willkommen im Naturstadion Mennrather Kull
900 Zuschauer - ausverkauft

Tatsächlich platzt Mennrath an diesem Tag aus allen Nähten. Aber alles läuft wie am Schnürchen: Das Spiel ist mit 900 Zuschauern ausverkauft, die etwa 200 Gäste machen auch keinen Ärger, und um ein Haar gelingt dem Außenseiter sogar die Überraschung. Zur Pause steht es 0:0, was das Publikum mit einem donnernden Applaus bedenkt, und am Ende ist es ein einziges Törchen, das diese Begegnung entscheidet.

Das Naturstadion Mennrather Kull ist wie erwähnt ein ziemlicher Dorfplatz. Neben den wenigen Stufen gibt es aber immerhin noch einen Hang, auf dem heute zwischen den Bäumen auch die Gäste Platz nehmen. Wenn es regnet, dürfte es hier indes ein wenig rutschig werden. Ganz so wie einst in der wesentlich bekannteren "Kull" nur wenige Kilometer entfernt, die freilich als Bökelberg wesentlich berühmter ist.